1. Burger 1917

    Beginn der handwerklichen Fertigung von Küchenmöbeln durch Otto Aßmann. 1917

  2. bau-for-mat 1929

    Gründung des Unternehmens "Gebrüder Baumann" durch die vier Brüder Baumann. 1929

  3. Burger 1953

    Der Betrieb steigt ins Exportgeschäft ein. Erste Exportländer: Niederlande, Bundesrepublik Deutschland, Sowjetunion und Ungarn. 1953

  4. bau-for-mat 1954

    Wilhelm Baumann gründet die Firma "Wilhelm Baumann" mit ca. 30 Mitarbeitern. 1954

  5. Burger 1960

    Beginn der Möbelumgestaltung auf Einbauküchen. 1960

  6. bau-for-mat 1961

    Startschuss für die Produktreihe "bau-for-mat Einbauküche". 1961

  7. bau-for-mat 1984

    50 Mio. Euro Umsatz und ca. 320 Mitarbeiter. 1984

  8. bau-for-mat und Burger 1991

    Zusammenführung der Unternehmen bau-for-mat und Burger. 1991

  9. badea 1998

    Die Badmöbelmarke rundet das Erfolgsprogramm der Unternehmensgruppe ab. 1998

  10. bau-for-mat und Burger 2000

    Eröffnung unseres Ausstellungs- und Schulungszentrums Haus Beck. 2000

  11. bau-for-mat 2009

    Präsentation des neuen cube-Küchenprogramms. 2009

  12. bau-for-mat 2010

    Bau eines halbautomatischen Hochregallagers in Löhne. 2010

  13. bau-for-mat und Burger 2011

    Messeauftritt auf der IMM "Living Kitchen" in Köln. 2011

    Burger 2011

    Neubau von zwei Fertigungshallen.
    2011

  14. Burger 2013

    Präsentation der grifflosen Küche lineapiantra. 2013

  15. Burg E-Geräte 2016

    Eigene Elektrogerätemarke.
    2016

    bau-for-mat und Burger 2016

    Erster Messeauftritt auf der EuroCucina Mailand. 2016

    baumann group 2016

    Präsentation einer neuen Dachmarkenstrategie. 2016

  16. Burger 2017

    100 Jahre Burger Küchenmöbel GmbH. 2017